Sonntag, 4. Mai 2014

Das ist die Geschichte von Nina Ehrig.

Es war nur ein Urlaub, aber es hat mein Leben verändert!

Urlaub kann gut für die Gesundheit sein. Man liegt und entspannt sich am Strand, und die Spannungen verschwinden. Aber manchmal kann einem ein Urlaub das Leben komplett verändern.

Nina arbeitete als Managerin vor sechs Jahren bei einer deutschen Ladenkette. Dann machte sie Urlaub in Borneo.

"Es war ein Arbeitsurlaub", sagte Nina, "wo man Orang-Utans in freier Wildbahn untersuchen kann“. Ich interessierte mich schon immer für Affen, so dass ich dachte, es würde Spaß machen.

 Der Urlaub war wunderbar, und als Nina nach Hause kam, fand sie es sehr schwer, in ihr altes Leben zurückzukehren. Plötzlich schienen die Probleme in dem Laden einfach so trivial . Obwohl jeder ihr sagte , dass sie verrückt war, entschied sie sich zurück an die Universität zu gehen und Biologie zu studieren. Vier Jahre später wurde sie eine Schimpanse-Pflegerin.

Sumatra Orang-Utan.- Google


Für die letzten zwei Jahren hat sich Nina bei "Monkey World" gearbeitet. Dies ist ein Zentrum in Süd-Westdeutschland, das schlecht behandelte Affen pflicht.

Viele Affen sind von Laboratorien und Zirkussen der ganzen Welt gerettet worden. Sie arbeitet lange und die Bezahlung ist nicht sehr gut, aber sie liebt es.

"Affen sind wie eine große Familie, jeder mit seiner eigenen Persönlichkeit. Ich bin jetzt wirklich glücklich. Seitdem ich hier arbeite, habe ich das Gefühl, dass ich etwas Wichtiges zu tun habe, nicht nur mein Leben verschwenden“, sagt Nina.

Übersetzung nach Victor (NB2.- Gruppe dei Welle)

1 Kommentar:

Monika Glasbeuger hat gesagt…

So geht es nun mal. Manchmal geht das Leben Wege die einfach nicht vorherbestimmbar sind. Aber ich kann Nina nach empfinden so manch ein Erlebnis kann das ganze Leben durcheinander würfeln und einen die Frage stellen lassen ob das eigentlich alles bisher Sinn gemacht hat. Ich war mal auf Urlaub in Salzburg in einem Seminarhotel und dort hab ich einen Vortrag gesehen, nachdem ich auch einmal ordentlich nachdenken musste und mein bis dato anspruchslosem Leben eine waghalsige aber dennoch wichtige Wendung gegeben hab. So schnell kann es also gehen.
Mfg, Monika